Menü

Galerie

Kinostarts der Woche - Top oder Flop?

Zweimal wurde "Die Eiserne Lady" oscarnominiert - mehr Preise wären allerdings auch nicht gerechtfertigt.
Bild1

Die Eiserne Lady

V: Concorde, GB 2011, R: Phyllida Lloyd, D: Meryl Streep, Jim Broadbent, Alexandra Roach u.a.

Laufzeit: 105 Min.

FSK: keine Angabe

Wertung: akzeptabel

x