Menü

Lautsprecher Bayan 5: Außergewöhnliche Dockingstation

Die Lücke zwischen den Apple-Dockingstations Bayan 3 und 7 schließt sich. Aus England kommt nun die Bayan 5 auf den deutschen Markt. Auffälligstes Kennzeichen: Exzentrische Optik.

Bayan 5
vergrößern
© Bayan Audio

Bayan Audio ist hierzulande noch nicht sonderlich bekannt. Das möchte der renommierte deutsche Distributor TAD-Audioverbrieb ändern. Zu den bisherigen Marken des Importeurs gehören so profilierte Namen wie Tivoli, Piega oder Unison Research. Unlängst hat TAD auch den englischen Hersteller in sein Portfolio geholt.
 

Mehr lesen

Dass Bayan Audio in eine solch erlauchte Gesellschaft aufgenommen wurde, dürfte für seine klangliche Qualität sprechen. Ganz sicher ist, dass er durch exzentrisches Design auffällt. Auch der neueste Spross der Familie, Bayan 5, wird dem Motto gerecht. In eine 12 Millimeter dicke Acrylglas-Platte sind zwei Breitbandchassis und ein Subwoofer eingelassen. Die große Bass-Box hat ein eigenes Reflexgehäuse aus mattschwarz oder weiß lackiertem Holz. Der Bassreflex-Subwoofer bildet mit einem Durchmesser von 125 Millimetern und 30 Watt Leistung das Herzstück. In Verbindung mit den beiden Mittelhochtönern bringt es das 2.1 Stereo-Sound-System auf 60 Watt. Auch größere Räume sollen so spielend mit Klang gefüllt werden. Die Musikmaschine steht aufrecht und zieht so noch mehr Blicke auf sich.
 
Die anvisierten Käufer gehören zur Apple-Jüngerschaft. Gleich zwei Docks sind an der Front zu finden, um iPhones sowie alle Modelle der iPod-Serie dekorativ anbinden zu können. Damit auch andere Mobilgeräte nicht zu kurz kommen, befindet sich auf der Rückseite des Soundsystems ein 3,5 mm Klinken-Anschluss. So lassen sich Smartphones, Tablets oder MP3-Player aller Anbieter anstöpseln sowie die Apple-iPads, denen keines der beiden Docks hinreichend Platz gewährt.
 
Bayan 5 ist ab sofort zum Preis von 350 Euro zu haben.

Bayan 5
vergrößern

Bayan 5

Die Bayan 5 gibt es auch in weiß.

 
Anzeige
Anzeige
x