Menü

HD-Privatsender HD+-Sender kommen ins Kabel-TV

Bislang war die Astra-Plattform HD+ lediglich via Satellit empfangbar. Nun wandern die HD-Privatsender in kleinere TV-Kabelnetze.

HD Plus Logo © HD Plus
Mit einem neuen CI-Modul für HDTV-taugliche Satelliten-Empfänger steigert die Digitalplattform HD+ ihre Erreichbarkeit.

Mehr lesen

HD+ nennt sich die Satellitenplattform, über die deutsche Privatsender ihre High-Definition-Programme ausstrahlen. In den Genuss des Gesamtangebots kamen bislang nur Satellitenkunden. Im Januar wird es sich aufs TV-Kabel ausweiten. Möglich macht es eine Vereinbarung zwischen Satellitennetzbetreiber Astra und dem Fachverband Rundfunk- und Breibandkommunikation (FRK), in dem sich kleinere TV-Kabelnetzbetreiber zusammengeschlossen haben. Die über 160 Mitglieder können sämtliche 15 HD-Sender einspeisen. Welche dies tatsächlich tun werden, steht derzeit noch nicht fest.

Test: Sagemcom RCI88-1000

Kosten und Empfangstechnik entsprechen der Satellitenverbreitung. Notwendig ist ein CI-Plus-Modul, das der Kunde im Handel oder via Internet selbst kauft und in seinen CI-Plus-Empfänger zu Hause einschiebt. Das Modul kostet 79 Euro, wobei der Preis den Empfang der HD-Sender für ein Jahr mit abdeckt. Für jedes weitere Jahr verlangt HD+ 50 Euro.

Interessierte Haushalte können sich ab Januar direkt bei ihrem Kabelnetzbetreiber informieren, ob und ab wann HD+ empfangbar ist.

 
Anzeige
Anzeige
x