Menü

Ultra HD Heimkino-Komplettanlagen mit 4K von Sony

Auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas gehörte das Thema Ultra High Definition (UHD) zu den Rennern. Sony präsentiert jetzt zwei Komplettanlagen, deren Blu-ray-Player die 4K-Auflösung beherrschen.
Sony BDV-N 9100 W © Sony

UHD zählt viermal soviel Bildpunkte wie das derzeitige Full-HD-Format. Schon jetzt scheint klar, dass der noch detaillierteren Wiedergabe die Zukunft gehört. Sony integriert sie daher schon jetzt in zwei 5.1-Komplettanlagen. Die BDV-N 7100 W und BDV-N 9100 W bieten Blu-ray-Player, die Bilder von HD-Scheiben auf 4K skalieren. Die Wirkung kann dabei zwar nicht der von tatsächlichen 4K-Filmen entsprechen. Dennoch soll die Hochrechnung den für dieses Jahr angekündigten UHD-Fernsehern hilfreich unter die Arme greifen und zu einer noch ausgefeilteren Wiedergabe verhelfen.

Mehr lesen

Die Komplettanlagen warten neben 4K noch mit mehr Technik-Extras auf. Die hinteren Lautsprecher empfangen ihre Signale vom AV-Receiver drahtlos, sodass Kabelverbindungen quer durchs Wohnzimmer obsolet sind. Zur automatischen Einmessung der fünf Boxen dient ein mitgeliefertes Mikrofon. Für den Internetzugang, über den sich Musik- oder Videodienste wie etwa Video on Demand laden lassen, ist ein WLAN-Modul integriert. Die Funktion Wake on LAN sorgt zudem dafür, dass man die Anlage über ein Gerät innerhalb des heimischen Netzwerks starten kann. So darf man vom Smartphone Musik zuspielen, und die Anlage holt sich prompt selbst aus dem Standby-Schlummer.

Kaufberatung: Blu-ray-Komplettanlagen im Test

Zur vollautomatischen Bluetooth-Paarung der beiden Netzwerkspezialisten steht Near Field Communication (NFC) im Angebot. Freunden der Live-Stimmung dürfte schließlich noch der „Football Mode“ gefallen, der bei Fußballspielen die Stimme des Kommentators herausrechnet. Mit entsprechend großem Schirm fühlt man sich dann gleich nochmals mehr ins Stadion versetzt.

Die BDV-N 7100 W kommt mit kompakteren Boxen aus. © Sony
Die BDV-N 7100 W kommt mit kompakteren Boxen aus.

Der Unterschied zwischen den beiden Anlagen liegt in der Lautsprechergröße und im Preis. Die BDV-N 9100 W besitzt hohe Standlautsprecher, die BDV-N 7100 W will mit kompakteren Boxen punkten. Beide Varianten gibt es in schwarz und weiß. Ein Preis für die Surround-Spezialisten ist noch nicht bekannt, sie sollen ab Frühjahr 2013 die Heimkinoszene bereichern.

Weitere technische Eigenschaften im Überblick

  • 1000 W Gesamtleistung
  • Sound-Modi: Auto, 2Ch Stereo, Movie, Music, Football, Night
  • FM-Radio mit RDS und 20 Stationsspeicher
  • 3D, 2D->3D Konvertierung
  • USB-Tastaturunterstützung
  • Quickstart (3 Sek.), Gracenote Zugang über Internet
  • Steuerbar über kostenlose "TV-Sideview"-App für Android und iOS
  • HDMI-Steuerung (Bravia Sync)
  • Dolby True HD / Prologic, dts-HD LBR / ES / neo:6 cinema
  • Unterstützte Disc-Formate: BD-R/RE , DVD +/-/R/RW/DL, CD, CD-R/RW, SACD
  • Unterstützte Dateiformate: JPEG, GIF, PNG, MP3, WMA, AAC, WAV, XviD, AVC-HD, WMV, MPEG4, MPEG1/2, MKV
  • Anschlüsse: 2x HMDI-In, HDMI-Out mit ARC (Audio Return Channel über HDMI), Optischer Digitaleingang, 2Ch Stereo in, Ethernet, USB

 
x