Menü

Kamera JVC GZ-VX 815 BEU: Camcorder der Oberklasse

JVC betrachtet den neuen Camcorder GZ-VX 815 BEU als "Qualitätsoffensive". Die Stichworte lauten: Hintergrundbeleuchteter CMOS-Sensor, ein lichtstarkes Objektiv mit Super-Weitwinkel, iFrame-Recording und 12-Megapixel-Fotos.

Laut JVC gehört der neue Camcorder GZ-VX 815 BEU zur Premiumklasse. Ein CMOS-Sensor mit 12,8 Megapixel und ein lichtstarkes F1.2-Objektiv sollen zuvorderst beeindrucken. Dazu kombiniert JVC einen Falconbrid 1-Chip High-Speed-Prozessor. Aufnahmen lassen sich nicht nur in Full HD AVCHD, sondern auch im iFrame-Videoformat realisieren, während die Wiedergabe in Full HD (1920 x 1080 / 50p) via (Mini-)HDMI-Ausgang erfolgen kann. Für mobile Anwender ergeben sich dank kabelloser Netzwerkanbindung über die integrierte WLAN-Schnittstelle erweiterte Möglichkeiten. Als Speicher fungieren SD-, SDHC- und SDXC-Karten.

Das Objektiv bietet einen Weitwinkelbereich bis zu 29,4 Millimeter sowie ein optisches Zehnfach-Zoom. Das Digitalzoom fährt mit bis zu 200-facher Vergrößerung auf. Damit die Bilder dennoch nicht verwackeln, sind ein optischer sowie ein elektronischer Bildstabilisator an Bord. Die Signalverarbeitung übernimmt der mit 24 Megabit pro Sekunde arbeitende Falconbird-Prozessor. Im Fotomodus gelingt den Camcordern eine Auflösung von 4,8 Megapixel, im „Ultra Resolution“-Modus sind es 12. Während der Aufzeichnung von Full-HD-Videos lassen sich 3-Megapixel-Bilder schießen.

Kaufberatung: Die besten 3D-Camcorder

Weitere Extras sind die Szenen-Kennzeichnung für Filmaufnahmen samt „Best-of“-Wiedergabe, Gesichtserkennungsfunktion und die Auto-Aufnahme bei lächelnden Mündern. Das Wifi-Modul erlaubt nach den Aufnahmen das drahtlose Überspielen der Filmperlen, wobei das direkte Hochladen auf Facebook & Co. möglich ist.

Mehr lesen

Das Zoom-Mikrofon passt seine Richtcharakteristik automatisch der jeweils gewählten Brennweite an, wobei die aus Profi-Studios bekannte K2-Audiotechnologie zum Einsatz kommt. Außerdem werden Windgeräusche auf Wunsch minimiert. Die mitgelieferte PC-Software „LoiLoFit for Everio“ soll nahezu alle Möglichkeiten zur professionellen Filmnachbearbeitung bieten. Außerdem kooperieren die Camcorder mit iMovie und Final Cut Pro X.

Der Preis des JVC GZ-VX 815 BEU beträgt 500 Euro.

 
Anzeige
Anzeige
x