Menü

RTL Now & Vox Now Mediatheken der RTL-Gruppe über HD+ verfügbar

Mediatheken stehen hoch im Kurs. Über die Abo-TV-Plattform HD+ kommt man nun auch in den Genuss von On-Demand-Inhalten der RTL-Sender.
RTL Mediatheken auf HD+ © RTL

Was die öffentlich-rechtlichen Sender schon länger anbieten, soll nun auch bei den RTL möglich werden. „Mediatheken“ erlauben es, im Live-Programm bereits gezeigte Sendungen noch eine Woche lang via Internet abzurufen. So ist es nicht schlimm, mal eine Sendung verpasst zu haben. Damit dies nicht nur über den Computer am kleinen Schirm gelingt, sondern auch am großen Fernseher, wird das Abrufangebot zunehmend in die HbbTV-Services der Sender integriert. Entsprechende Smart-TVs und -Receiver rufen diese Services per Knopfdruck über das Internet auf.

Kaufberatung: Sechs Smart-TV-Portale im Test

Die RTL-Sender RTL und Vox ermöglichen es nun, ihre Mediatheken über die HbbTV-Services aufzurufen, die über die Abo-Plattform HD+ verbreitet werden. HD+ verteilt die High-Definition-Programme der Privatsender. Der Zugriff auf die Mediathek des weiteren Senders Super RTL soll laut Information von HD+ noch im Dezember möglich werden. Das „HD+ Replay“ genannte Angebot ist allerdings kein kostenloses Extra. Nach einer Kennenlernphase fallen alle drei Monate 15 Euro an. Die Bestellung der HD-Sender ist für HD+ Replay nicht notwendig.

Mehr lesen

Zum Empfang von HD+ Replay sind derzeit spezielle Receiver für den Empfang von HD+ erforderlich. Momentan beherrscht lediglich die Inverto Volksbox Web Edition+ den Kniff, der Receiver Vantage VT-100 HD+ soll dank Software-Update folgen. Weitere Geräte hat HD+ nicht benannt. Fernseher und Boxen, die Programme der Plattform HD+ mit Hilfe eines CI-Plus-Moduls entschlüsseln, können HD+ Replay und damit die RTL-Mediatheken nicht aufrufen.

 
x