Menü

Fusion oder Übernahme Tele Columbus soll von Kabel Deutschland übernommen werden

Die Tele Columbus Gruppe zählt zu den größten Kabelnetzbetreibern in Deutschland und ist seit 1985 als Multimedia- und Telekommunikationsanbieter erfolgreich. Rund 2,1 Millionen angeschlossene Haushalte werden von Tele Columbus versorgt. Nun hat die Tele Columbus Gruppe einen Vertrag mit Kabel Deutschland unterzeichnet der die Übernahme durch den großen Konzern sichert.
Die Tele Columbus Gruppe wird von Kabel Deutschland übernommen © Tele Columbus Gruppe
Die Tele Columbus Gruppe wird von Kabel Deutschland übernommen

Die Tele Columbus Gruppe ist vor allem im Kerngebiet Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen sowie auch in zahlreichen westdeutschen Schwerpunktregionen präsent und soll nun in das Kabel Deutschland Netz eingegliedert werden. Die Verträge hierfür wurden unterzeichnet. Die Vereinbarung sieht vor, dass sowohl der Geschäftsbetrieb als auch sämtliche Beteiligungen der Tele Columbus Gruppe durch Kabel Deutschland erworben werden. Die Durchführung der Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt einer Zustimmung durch das Bundeskartellamt.

Die Firma Tele Columbus scheint finanziall angeschlagen zu sein und wird deshalb der Übernahme zugestimmt haben. In der Pressemitteilung heisst es hierzu, dass der Verkauf der Tele Columbus "(...) eine vollständige Rückzahlung sämtlicher bestehender Finanzverbindlichkeiten", ermögliche.

Ronny Verhelst, CEO der Tele Columbus-Gruppe erklärt, dass der Zusammenschluss ein „(...) Schritt zur Überwindung der ineffizienten unterschiedlichen Netzebenen der deutschen Kabelnetzinfrastruktur, (...) darstellt, die laut Verhelst aus der Monopolregulierung hervorgeht. Dies könnte einen Seitenhieb gegen das Kartellamt darstellen, welches die Monopolbildung in Deutschland reguliert. Eben dieses Bundeskartellamt muss der Übernahme durch Kabel Deutschland aber erst noch zustimmen.




 
x