Menü

App-Tipps Apps fürs Video-Streaming

Smartphone und Tablet geben im WLAN einen erstklassigen Medien-Client ab. Die richtige App vorausgesetzt, spielen Sie damit Video-Streams vom internen Speicher und aus dem Netzwerk ab.

Apps für Video-Streaming
vergrößern
© Anbieter

Wäre es nicht manchmal schön, wenn man Filme zuhause einfach da gucken könnte, wo man möchte? Zum Beispiel im Arbeitszimmer, weil man den Rest der Familie nicht stören möchte. Oder während eines entspannenden Schaumbads, um sich dabei vom Alltag zu lösen. Mit Apps für YouTube & Co. gehört Video-Streaming bereits zur Grundausstattung von Mobilgeräten. Inzwischen bieten aber auch Hersteller von Smart-TV-Geräten wie LG, Samsung, Philips und Panasonic kostenlose Apps für Android und iOS an, mit denen sich das Fernsehbild als Live-Stream auf dem Smartphone und Tablet in der ganzen Wohnung empfangen lässt.

Video-Streaming mit NAS

Weitere Variante: Einige Hersteller von NAS-Speicherlösungen stellen kostenlose Apps fürs Video-Streaming zum Download in den App Stores von Apple und Google zur Verfügung. Damit greifen Sie über das Netzwerk auf das NAS zu und streamen Videos und Musik. Gut funktionierende Apps bieten etwa Synology und Qnap an. Suchen Sie im Google Play Store oder im Apple App Store am besten mit dem Herstellernamen Ihres NAS.

Praxis: TV-Serien auf dem Tablet sehen

Clever: Die Media-Player-Apps von Synology und Qnap ermöglichen Anwendern den Zugriff auf ihre Videos, Musik und Bilder auf dem Server auch von unterwegs. Statt Filme physikalisch vorab auf das Mobilgerät zu synchronisieren, greifen Sie über das Internet von jedem beliebigen Ort aus auf die NAS-Mediendaten zu Hause zu.

Video-Abspiel-Apps

Mehr lesen

Wer eine besonderes einfache Möglichkeit sucht, Filme aufs Smartphone oder Tablet zu streamen, greift zu einer Video-Abspiel-App. Bei den meisten Android-Geräten ist neben YouTube eine entsprechende Media-Player-App vorinstalliert, mit der sich Filme vom internen Speicher oder einer Speicherkarte wiedergeben lassen.

Praxis: Apps für Film-Fans

Auch bei iOS wird eine Video-App mitgeliefert. Hinsichtlich Formatunterstützung und Bedienkomfort bieten die Beipack-Apps allenfalls Hausmannskost. Eine bessere Ausstattung mit mehr Formaten und Streaming im Netzwerk versprechen die Video-Abspiel-Apps, die wir Ihnen in der Galerie vorstellen.

CineXPlayer
vergrößern

CineXPlayer

Der CineXPlayer ist eine der wenigen Media-Player-Apps, die es nicht nur für Android und iOS, sondern auch für den Kindle Fire gibt. Die App portiert von der PC-Software VLC bekannte Funktionen auf die Mobilgeräte. In der neuesten Programmversion kann man nicht mehr nur lokal auf dem Smartphone oder Tablet gespeicherte Videos wiedergeben, sondern auch über das Netzwerk auf DLNA-Quellen zugreifen. Neu ist auch die Unterstützung von MKV-Dateien, sodass nun wie bei den Clip-Formaten Xvid, AVI, MOV, M4V, MP4, H.264 und 3GP eine Konvertierung entfällt. Die Bedienoberfläche besteht im Wesentlichen aus einem Datei-Browser zur Auflistung der gefundenen Media-Dateien und dem Wiedergabefenster.

 
Anzeige
Anzeige
x