Menü

Messe Impressionen von der CES

OLED-Technologie, Ultra-High-Definition und übergroße Fernseher - das sind die TV-Trends auf der diesjährigen CES in Las Vegas. Video-HomeVision hat sich vor Ort umgesehen.
Impressionen von der CES © Andreas Stumptner
Samsung OLED TV

Aus Kostengründen bisher auf kleine Smartphone-Displays beschränkt, erobern organische Leuchtdioden jetzt auch die Fernsehbildschirme: TV-Geräte mit OLED-Technologie stehen im Mittelpunkt der Consumer Electronics Show (CES), die vom 9. bis 13. Januar in Las Vegas ihre Pforten geöffnet hat. Noch mehr Kontrast und intensivere Farben sollen die Bildschirme damit bekommen. LG präsentierte mit seinem 55 Zoll (139,7 cm) Gerät den größten OLED TV.

Der wirkt allerdings klein im Vergleich zu dem 80-Zöller (203,2 cm), den Sharp auffahren ließ. Doch auch LG konnte noch mit Größerem aufwarten - ein Fernseher mit 84 Zoll (213,36 cm) Bilschirmdiagonale. Neben immer größeren Geräten geht der Trend auch zu noch höherer Auflösung: 4K lautet das Stichwort. Die ersten Geräte, die mit der vierfachen Auflösung eines gewöhnlichen HDTVs aufwarten können, wurden ebenfalls auf der CES vorgestellt.

Las Vegas Convention Center

Das Las Vegas Convention Center am ersten CES-Messetag.

 
x