Menü

Testbericht Interaktivität sowie Bild und Ton

Seite 2
zurück zu Seite 1

Interaktivität à la Loewe

TV-Geräte, die auf neue Medien zugreifen, liegen voll im Trend. Mit den "Connect"-Geräten hat Loewe bereits bewiesen, dass man an vorderster Front der Systementwickler mitkämpft. Loewe geht mit dem neuen Media Network 2.0 allerdings nicht so weit wie einige Mitbewerber, die alle möglichen bunten Webseiten anzeigen können, sondern konzentriert sich auf unterhaltungsrelevante Medieninhalte – sprich: Video, Foto und Musik.

Loewe Reference 52

Heimnetzwerke werden nach Servern durchforstet, deren Inhalte aufbereitet und dargestellt werden, bis hin zu Filmdateien in Full HD und AVCHD-Codierung. Die Anzahl der unterstützten Formate wächst mit jedem Software-Update.

Überaus positiv zu bewerten ist die übersichtliche Aufbereitung vieler Internet-Stationen und unzähliger im Web archivierter Streams diverser Anbieter. Sowohl für TV als auch Radio wird das Angebot gut gestaffelt als Listen oder Bildchen angezeigt.

Auf YouTube lässt sich schnell zugreifen, herausragend sind aber die an die Zielgruppe von Loewe angepassten Audiodienste: Der Musikdienst Aupeo! spielt je nach angewählter Stimmung, Genre oder Lieblingsinterpreten Lieder (mit Cover-Abbildung) ein, Claudio bietet zahlreiche Hörbücher an, die in sehr guter Qualität abgespielt werden können.

INTERNET-RADIO: Die Internet-Radio-Stationen lassen sich wie Internet-TV, Audio- und Video- Podcasts, Videos, Fotos und Musik als Listen oder Bilder anzeigen.

Auszüge oder speziell für Loewe-Kunden freigeschaltete Bücher sind aber nur Appetithäppchen; wer sich über die Loewe-Website registrieren lässt, kann Hörbücher komplett kaufen, und die Klangqualität von Aupeo! erhöht sich durch Bezahlen enorm.

Bild und Ton in Referenzqualität

Der Reference 52 hat den Anspruch, in Kombination mit Elektrostat-Lautsprechern und ergänzt durch einen dicken Subwoofer High-End-Klang zu bieten. Dank des spritzigen, flinken Charakters seiner Wandler und des ausgewogenen Gesamtsounds wird er sich gut in das System eingliedern, das wir in der kommenden Ausgabe vorstellen wollen.

Testprofil

LoeweReference 52
www.loewe.de
12.500 Euro

52-Zoll-LCD-TV

Weitere Details

90 Prozent

Testurteil
überragend
Preis/Leistung
befriedigend

Beim 200-Hz-Bild ist den Kronachern auch ein großer Wurf gelungen. Insgesamt war unser Testexemplar farblich nicht ganz so normgerecht abgestimmt wie der in [int:article,118774/] getestete Art 47.

Doch ein phänomenaler Kontrast bei für LCD großem Blickwinkel, aalglatte, natürliche Bewegungen und eine schön hohe Grundschärfe bei geringen Störungseinflüssen machen das fast schon zu satte Bild zu einem echten Hingucker, der auch nach Stunden noch voll überzeugen kann. Dabei kann und muss nichts nachjustiert werden – ideal für den Alltagseinsatz des anspruchsvollen Nicht-Profis, der ja zu Loewes Zielgruppe zählt.

Fernbedienung: Der Medienassistent

"Assist Media" nennt sich die bewegungssensitiv beleuchtete Systemfernbedienung des Reference 52. Der exquisit verarbeitete Medien-Controller arbeitet bidirektional mit Funk- und Infrarot-Signalen und zeigt auf seinem 2,4-Zoll-OLED-Display CD-Cover oder weitere Medien-Infos an.

Die vorprogrammierte Intelligenz steuert Geräte in bis zu sieben Räumen im Loewe-Verbund, und ihre Befehlsdatenbank lässt sich für zukünftige Geräte über einen PC per USB updaten.

weiterlesen auf Seite 3
Inhaltsverzeichnis 1/3
 
Anzeige
Anzeige
x