Menü

Testbericht Hisense LED46K263D im Test

Der TV-Hersteller Hisense will mit seinem neuesten Modell LED46K263D optimale Qualität zu einem geringen Preis liefern. Unser Test verrät, ob das bei dem 46-Zoll-Fernseher gelungen ist.

fernseher, lcd, tv, home entertainment,
vergrößern
© Hersteller/Archiv

HiSense LED46K263D
Gesamtwertung: gut 68%
Preis/Leistung: sehr gut
  • +günstiger Preis
  • +gutes Panel
  • +3D
  • +USB-Aufnahme
  • +Sat-Tuner
  • -Sehr kaltes Bild
  • -24p-Filme nur mit Pulldown
  • -keine Netzwerk-Funktionen

Der chinesische Hersteller Hisense vertreibt seine Modelle exklusiv bei den Fachhändlern der EP-Gruppe (Electronic Partner). Vergleicht man den LED46K263D mit seinem 32-Zoll-Bruder in puncto Bedienung und Verarbeitung, so findet man auf den ersten Blick kaum Veränderungen am hübsch glänzenden Gerät.

Doch es gibt wichtige Neuerungen. Im 46-Zoll-TV wurde ein hochwertiges, reaktionsschnelles Panel von Samsung verbaut, das einen exzellenten Farbraum besitzt. In Kombination mit einer ordentlichen 100-Hz-Bewegungsglättung und 3D-Shutter-Fähigkeit fügt sich der LED46K263D in die Mittelklasse zwischen deutlich teurere Geräte ein.

Hisense LED46K263D: Bildqualität

Im Vergleich zum preislich ähnlichen Xoro wird beim LED46K263D deutlich mehr Bildqualität geboten. Ohne den kleinen Fehler im Werks-Setup, der das Bild sehr kalt erscheinen lässt (wir hoffen auf ein Update), wäre vor allem die Wiedergabe von Blu-rays akzeptabel – zumindest, wenn man auf den 24p-Kino-Look keinen Wert legt und eine Filmglättung aktiviert.

vergrößern

Mit dem LED46K263D bietet HiSense einen günstigen 3D-Fernseher zum Preis von 900 Euro. Abstriche muss man jedoch bei den Netzwerk-Funktionen und der Wiedergabe von 24p-Filmen machen.

Hisense LED46K263D: Tuner und Anschlüsse

Wer von seinem EP-Händler die Farben justiert und eine vorsortierte Senderliste eingespielt bekommt, erhält ein gutes Einstiegsgerät. Wie der Vorgänger durchsucht der 46-Zöller Satelliten- und Kabelfrequenzen automatisch, sortiert die Stationen jedoch nur alphabetisch.

Der Export/ Import per USB-Stick klappt: Wir konnten mit dem dazugehörigen PC-Programm die Senderlisten ordnen. Es lässt sich jedoch noch nicht von Hisenses Website laden.

Bei optimaler Bildquelle (Blu-ray) sind die Ergebnisse überraschend gut. Doch minderwertige Sendersignale werden deutlich schlechter aufpoliert als von teureren TVs.

Hersteller Hisense
Modell LED46K263D
Preis 900 Euro
Bildqualität max. 450 Punkte sehr gut 76% 341
Standard Definition (TV-Tuner) (50) gut 30
DVD (RGB-Scart / YUV) (50) gut 37
High Definition (DVI / HDMI) (75) sehr gut 64
Kontrast (80) sehr gut 67
Schärfe (45) sehr gut 35
Farbdarstellung (45) gut 33
Geometrie / 3D-Räumlichkeit (60) gut 40
Bildruhe (45) sehr gut 35
Klangqualität max. 60 Punkte gut 62% 37
Ausstattung max. 221 Punkte gut 63% 140
Tuner (60) gut 40
Anschlüsse (85) sehr gut 67
Multimedia (36) ausreichend 13
Sonstige Extras (40) befriedigend 20
Bedienung max. 95 Punkte befriedigend 54% 51
Menügestaltung (20) befriedigend 10
Einstellungsmöglichkeiten (40) befriedigend 18
Installation (12) gut 8
Fernbedienung (23) gut 15
Verarbeitung max. 80 Punkte efriedigend59% 47
Anmutung (25) gut 15
Material (55) befriedigend 32
Testurteil max. 906 Punkte gut 68% 616
Preis / Leistung sehr gut
ganze Tabelle anzeigen

 
Anzeige
Anzeige
x