Menü

Testbericht tivizen DVB-T Wi-Fi und Galaxy Tab 10.1n

Laut unbestätigten Gerüchten plant Samsung, jedem verkauften Galaxy Tab 10.1n einen Gutschein für einen tivizen DVB-T Wi-Fi der Firma Elgato beizulegen. Wir haben die Kombination getestet.

Samsung Gala xy TaB 10.1n
vergrößern
© Hersteller/Archiv

Samsung Galaxy Tab 10.1n
Gesamtwertung: überragend
Preis/Leistung: gut
  • +lange Laufzeit
  • +viele Funktionen
  • +schnelle Einrichtung
  • +Preisvorteil durch DVB-T-Tuner

Der eigentlich 129 Euro teure tivizen DVB-T Wi-Fi ist ein per Akku betriebener DVB-T-Empfänger und WLAN-Sender, der normalerweise Apple-Produkten den Zugang zum DVB-T-Fernsehen ermöglicht.

Das Einrichten ist schnell erledigt: die App Elgato Tivizen herunterladen, das Wunderkästchen einschalten und die eingebaute Antenne herausziehen. Beim Starten der App sucht das Galaxy Tab den WLAN-Knoten des tivizen und verbindet sich. Nach Auswahl des Landes erfolgt ein Sendersuchlauf, und schon schaut man DVB-T.

Die erste Version der Android-App von Elgato kann bereits Sendungen aufzeichnen, der EPG ist jedoch noch nicht verfügbar und die Sendersortierung ließe sich verbessern. Die angegebene Akkulaufzeit von 3,5 Stunden können wir bestätigen.

Mehr lesen

Das Galaxy Tab ist das beste Tablet, das wir bisher getestet haben, auch wenn es noch auf Android 3.2 läuft. Die flache Bauform, die hohe Leistung bei langer Laufzeit, viele Funktionen und der Preisvorteil durch den externen DVB-T-Tuner sind einmalig.

 
Anzeige
Anzeige
x