Menü

Testbericht TEST: LCDs mit 130 Zentimeter Bild im Vergleich - 50-Zöller ab 2000 Euro

Riesenfernseher mit über 130 cm Bild erobern deutsche Wohnzimmer. Durch Full-HD-Formate werden die Filme schärfer und verlangen nach immer mehr Größe. Wie gut sind die besten TV-Geräte wirklich und was bieten die Preishämmer?

Unser Testfeld der TV-Giganten ist breit gefächert. Wir wagen den Vergleich hochwertigster Plasmafernseher mit LCD-TVs, deren Spitzenklasse durch LEDs mit lokaler Dimmung direkt beleuchtet wird. Echte 200-Hz-Technik tritt gegen blinkende Hintergrundbeleuchtung oder 600 Hz schnelle Plasmagasblitze an. Und dann erlauben wir uns noch, ein Einstiegsgerät gegen die Referenzfernseher der Mitbewerber antreten zu lassen. Wie groß ist der Qualitätsunterschied tatsächlich?

Schon beim Aufbauen der Geräte zeigte sich, dass es sich um ganz besondere Exemplare handelt. Der brandneue Metz wurde direkt vom Fachhändler aufgestellt, Panasonics ultraflacher Superplasma musste erst mit schwingend aufgehängten Lautsprecherboxen und Wireless-Empfänger zusammengebaut werden, und die restlichen TV-Riesen passten nur auf die oberste Etage unserer Laborwagen. Noch nie war ein Vergleichsfeld derart beeindruckend.

Zubehör-Tipp: Sat-Empfang via HDMI-CEC

Fernseher der Spitzenklasse werden immer mehr mit HDTV-Multitunern, also DVB-T, DVB-C und DVB-S2 ausgestattet. Man kauft sich damit immer einen Empfänger, den man nicht benötigt. Gegen die herkömmliche Empfangsmethode, die individuelle Settop-Box, sprechen der Platzaufwand für ein Zusatzgerät und vor allem die weitere Fernbedienung inklusive neuer Menüstruktur.

Versteckte HDTVSat-Empfänger, die über HDMI gesteuert werden, gibt es von mehreren Herstellern.
Versteckte HDTVSat-Empfänger, die über HDMI gesteuert werden, gibt es von mehreren Herstellern.

Die Lösung der Empfangsproblematik könnten neue, kleine HD-Satelliten-Receiver werden, die hinter den Flach-TV geschraubt werden und deren Steuerung sich via HDMI-CEC ins TV-System integriert. Die Geräte für 200 bis 250 Euro werden in der kommenden Ausgabe getestet.

Wissen: TV-Aufstellung

Leider ist die Wahl bei der Aufstellung der TV-Riesen raumbedingt meist eingeschränkt, doch wer einige Grundsätze beachtet, verbessert das Bild enorm. So ist der direkte Einfall von Tageslicht oder Strahlern auf den Bildschirm zu vermeiden. Besitzt der TV eine Kontrastscheibe, darf auch der Zuschauer bzw. der sich spiegelnde Bereich nicht allzu hell beleuchtet sein. Plasmas sind besonders lichtscheu, bieten aber einen optimalen Betrachtungswinkel, LCDTVs müssen direkt auf den Betrachter ausgerichtet sein.

Technik-Info: Messungen der Referenzqualität

In den Labors von Video-HomeVision finden erheblich mehr Messungen statt, als wir im Magazin abdrucken können. So wird nicht nur die Bildqualität, sondern auch Tonleistungen, Empfangsqualität, Multimedia- Eigenschaften und nicht zuletzt der Stromverbrauch werden untersucht. Mit steigender Komplexität und mehr Leistungsumfang der TV-Geräte hat sich die Anzahl der Messungen in den letzten Jahren vervielfacht.

Test TV & Beamer: Fernseher 02/10

Test TV & Beamer: Fernseher 02/10

Der Stromverbrauch der 960 LED-Lämpchen der Hinterleuchtung ist hoch, passt sich aber perfekt schnell dem Bildinhalt an.

So wurde eigens für 4.000 Euro ein neues Gerät für die Stromverbrauchsmessung angeschafft, das die Stromaufnahme bis zu 200.000-mal pro Sekunde festhält und dabei weit unter 0,01 Watt genau ist. Die Leistungsbewertung findet jetzt während eines normierten zehnminütigen ISO/IEC-Films statt, um echte Live-Bedingungen zu gewährleisten.

Um die Ansprechzeiten der LCD-Zellen zu ermitteln, reichen statische Fototransistoren in Kombination mit einem Oszilloskop kaum mehr aus. Wir erfassen mit Hochgeschwindigkeitskameras, wie die Hintergrundbeleuchtung blinkt oder scannt. Diese Evaluation der Bewegtschärfe ist die neueste Herausforderung für ein Labor. Und dass die hervorragenden Schwarzwerte moderner TVs ein Spektrometer für jenseits der 25.000 Euro nebst Dunkelkammer erfordern, macht die Messungen auch nicht gerade leichter.

Hersteller/Modell Metz Primus 55 Panasonic TX-P 54 Z1E Philips 52 PFL 7404 H Sony KDL-52 Z 5800 Toshiba 55 SV 685 D
Preis in Euro 6500 6300 1900 2800 3500
Klasse LCD-TV 55“ Plasma-TV 54“ LCD-TV 52“ LCD-TV 52“ LCD-TV 55“
Ranking im Testfeld 2. Platz (Highlight) 1. Platz (Testsieger) 5. Platz 3. Platz 4. Platz
Messwerte
Abmessungen in cm (B x H x T) 139 x 90 x 14 cm 143 x 82 x 2,6 (38) cm 126 x 77 x 12 (31) cm 124 x 77 x 9 (36) cm 136 x 90 x 11 (41) cm
Bilddiagonale / Gewicht 139 cm / 71 kg 137 cm / 38 kg 132 cm / 32 kg 133 cm / 32 kg 139 cm / 46 kg
Aufl ösung / Seitenverhältnis 1920 x 1080 / 16:9 1920 x 1080 / 16:9 1920 x 1080 / 16:9 1920 x 1080 / 16:9 1920 x 1080 / 16:9
Kontrast nativ / In-Bild / dynamisch 330:1 / 830:1 / 950:1 410:1 / 2500:1 / 6600:1 380:1 / 1800:1 / 2300:1 430:1 / 2803:1 / 4200:1 400:1 / 660:1 / 51000:1
Schwarz max. / min. Backlight 0,22 / 0,002 cd 0,0025 / – cd 0,23 / 0,086 cd 0,12 / 0,05 cd 0,008 / 0,008 cd
Flächen- / Spitzenweiß 208 / 195 cd 56 / 162 cd 525 / 523 cd 506 / 505 cd 394 / 307 cd
Gamma (optimal 2.2) / Abweichung zur Idealkurve (optimal 0 %) 2,26 / 3,4% 2,15 / 15,8% 2,57 / 13,1% 2,22 / 4,4% 2,36 / 9,8%
Farbtemperatur kalibriert/Abweichung 6600 K / 1,5% 6405 K / 3,7% 6700 K / 7,4% 6610 K / 2,9% 6500 K / 2,3%
Farbtemperatur Voreinstellungen (optimal 6500) (in Kelvin) 6800, 10100, 13500 6500, 7900, 9300 6200, 8800, 10800 6600, 8200, 9500, 12700 5200, 5700, 6300, 6600, 7000, 7500, 7900, 8500, 9000, 9500, 10200,
Ausleuchtung / Farbverteilung (optimal 100 %) 96,0% / 97,6% 98,8% / 98,7% 92,6% / 98,8% 97,3% / 99,4% 96,1% / 99,1%
Strom min. – max. / ISO / Standby / aus 88-305 / 177 / 0,9 / 0,0 W 295-470 / 360 / 0,8 / 0,6 W 131-287 / 122 / 0,04 / 0,03 W 138-287 / 132 / 0,1 / 0,0 W 97-299 / 140 / 0,3 / 0,0 W
Anschlüsse
Tuner Analog / DVB-T / -C / -S 2 / 2 / 2 / 2 nachrüstbar 1 / 1 / HD / HD 1 / 1 / 1 / – 1 / HD / HD / HD 1 / 1 / HD / –
Komponente/ DVI (HDCP) / HDMI 1 / 1 / 3 1 / – / 3 1 / – / 3 1 / – / 2 1 / – / 3
SCART / davon RGB 3 / 2 2 / 2 2 / 2 2 / 2 2 / 1
VGA / S-Video/ Composite (hinten) über DVI / – / – 1 / – / – 1 / – / – 1 / – / – 1 /– / –
USB / Speicherkarten-Slot / Netzwerk oben / – / – – / SDHC / 1 vorn / – / – vorn / – / 1 vorn / SDHC vorn / 1
Front- bzw. Seitenanschlüsse Kopfhörer-Ausgang, AV, S-Video HDMI4, SDHC, VGA, S-Video, AV, Kopfhörer HDMI, S–Video, AV, USB, Kopfhörer-Ausgang 2x HDMI, USB, AV, Kopfhörer-Ausgang HDMI, AV, CI-Slot, Kopfhörer
Besonderheiten 2x CI-Slot,Audio-Ausgang, Center-Eingang, 2xAudio- Eingang, opt. Digitalton- Eingang, opt. Digitalton- Ausgang, RS232, T+A-Link Wireless HD, Tunerbox, CI-Slot, opt. Digitalton- Ausgang, Audio-Ausgang, 2x Audio-Eingang CI+-Slot, elektr. Digital- ton-Ausgang, 2x Audio- Eingang, Audio-Ausgang CI+-Slot, opt. Digitalton- Ausgang Subwoofer-Anschluss, Audio-In, Audio-Out, optischer Digitalton- Ausgang
Austattung
Hintergrundbeleuchtung / regelbar Lokal-LED / • Plasma / ECO-Mode CCFL / • CCFL / • Lokal-LED / •
… via Lichtsensor / via Bildinhalt • / • • / • • / • • / – • / •
Farbraum- / Farbtemperatur-Einstellung – / • THX / • – / • • / • • / •
… RGB Offset / Gain – / – • / • RB / • • / • • / •
Gamma-Einstellung
Rauschfi lter / Artefaktfi lter • / – • / • • / • • / • • / •
Autom. Kontrast.- / Farbnachbesserung – / – • / • • / • • / • • / –
Voreinstellungen / Speicher / je Eingang 5 / 1 / • 5 / 1 / • 6 / 1 / • 7 / 1 / • 5 / 1 / •
Bildformate / WSS-Erkennung 6 / • 8 / • 9 / • 5 / • 6 / •
Bildbeschnitt (Overscan) variabel abschaltbar Pixel-to-Pixel Pixel-to-Pixel Pixel-to-Pixel
100 Hz / 200 Hz / Backlight Blinking • / – / Scan • / – / 600Hz • / – / – – / • / – • / – / Scan
HDMI Deep Color / x.v.Color – / – • / • • / – • / • • / •
HDMI-CEC-Grundfunktionen /erweitert – / – Viera Link 4 / • EasyLink / • BRAVIA-Sync / • REGZA-Link / •
Medienwiedergabe über USB oder Karten-Slot HD-JPG AVCHD, HD-JPG, DivX MP3, LPCM, JPG, MPEG 1-2-4, AVC HD-JPG, MP3, MPEG1 JPG, MP3, DivX (SD)
Medienwiedergabe über DLNA-Netzwerk DivX, MPEG2, HD-JPG HD-JPG, MP3, LPCM, MPEG-TS, MPEG-TS, MPG1, MPG2, MPG-AVC DLNA 1.0, Codecs siehe USB
Internet-Inhalte abspielen Viera Cast AppliCast via DLNA
Festplatte für Aufnahmen / über USB 500 GByte / – – / – – / – – / – – / –
EPG / AV-Link • / • DVB / • DVB / • DVB / – • / –
Sleep-Timer / Wecker / Kindersicherung • / • / • • / – / • • / – / – • / • / • • / • / •
Bild-in-Bild / Bild-in-Videotext • / • • / • – / – • / • – / –
Standfuß dreh- / schwenkbar • / – • / – • / – • / – • / –
Besonderheiten THX-Modus ausführliche OSD- Bedienanleitung ausführliche Bildschirm- anleitung, Fotofarbräume Dolby Volume,Quick-HDMI Lip Sync, Fotoframe-Fkt.

weiterlesen auf Seite 2

Inhaltsverzeichnis 1/7
  • 1. TEST: LCDs mit 130 Zentimeter Bild im Vergleich - 50-Zöller ab 2000 Euro
  • 2.
  • 3.
  • 4.
 
x