Menü

Kaufberatung 40-Zoll-TVs Top 5: Die besten 40-Zoll-TVs unter 1.000 Euro

Es ist der Deutschen liebste TV-Größe: 40 Zoll (102 cm). Wir zeigen Ihnen die besten 40-Zoll-TVs, die derzeit unter 1.000 Euro zu haben sind. Den Günstigsten gibt es schon für 449 Euro.
Die besten 40 Zoll TVs © Hersteller/Archiv

Die Geräte mit einer Bildschirmdiagonale von etwas über einem Meter sind derzeit der Verkaufsschlager in Deutschland. Im ersten Quartal 2012 lösten sie mit über drei Millionen verkaufter Geräte die bisher beliebten 32-Zoll-Geräte als Marktführer ab. Das ermittelte die Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik (gfu). Durch Tests und Preisvergleiche machten wir die besten 40-Zöller ausfindig, die zudem noch erschwinglich sind.

Das Testfeld

Insgesamt führen der Philips 40PFL5507K und der Sony KDL-40HX755 das Testfeld in puncto Bildqualität deutlich an, ansonsten liegen alle fünf LCD-TVs recht eng beieinander. Philips klettert dank seines ausgewogenen Gesamteindrucks mit durchweg sehr guten Ergebnissen in allen Kategorien auf den Spitzenplatz. Mit gleich zwei Geräten unter den Top 5 macht sich auch Hersteller Sony bemerkbar, dessen zweitplatzierter KDL-40HX755 mit der besten Bildqualität überzeugt. Der KDL-40EX705 hingegen erreicht bei Weitem nicht die Bildqualität seines auffällig brillanten Kollegen der HX-Serie und landet nicht zuletzt deshalb auf Platz 5. Dafür fährt der Letztplatzierte die beste Punktzahl in der Klangqualität ein.

So testen wir TVs

In Labor und Testraum muss jedes TV-Gerät eine große Anzahl von Messungen und Praxistests über sich ergehen lassen. Die Einschätzungen der Tester werden durch die Messergebnisse unterfüttert. So können wir Merkmale wie Bild- und Klangqualität sowie Verarbeitung und Bedienung möglichst objektiv beurteilen. Wie wir die Fernseher seit 2010 testen, können Sie im Ratgeber So testen wir TVs nachlesen - daran hat sich im Wesentlichen nichts geändert.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Mithilfe von Preisvergleichen im Internet haben wir die hier angegebenen Straßenpreise ermittelt. Das günstigste Modell mit unter 500 Euro ist der Toshiba 40TL963G, Samsung und Testsieger Philips sind für jeweils rund 100 Euro mehr zu haben. Die beiden Sony-Geräte kosten mit ca. 779 und 959 Euro dagegen deutlich mehr als die Mitstreiter. Wer kein besonderes Faible für Sony-Produkte hat, bekommt bei den Geräten der drei anderen Hersteller vergleichbare Qualität für weniger Geld.

Sony KDL-40EX705

Platz 5: Sony KDL-40EX705
In puncto Klangqualität hat der Sony KDL-40EX705 im Testfeld die Nase vorne und überzeugt zudem mit einem besonders umfangreichen Streaming-Angebot. In allen anderen Bereichen liegt das fünftplatzierte TV-Gerät jedoch deutlich hinter der Konkurrenz und ist dabei fast doppelt so teuer wie der Testsieger. Preis: ab 959 Euro
Testwertung: gut (672 von 906 Punkten) / Sony KDL-40EX705 im Test

Testsieger: Philips 40PFL5507K

Testwertung: sehr gut (723 von 906 Punkten)
Preis: ab 564,99 Euro

Philips 40PFL5507K
Gesamtwertung: sehr gut 80%
Preis/Leistung: sehr gut
  • +tiefes, ausgewogenes Schwarz
  • +beste Bewegungsglättung
  • +gute Mattierung der Scheibe
  • -Fabrraum nicht perfekt

Mit exzellenter Bildqualität, brillantem Klang und bester Bewegungsglättung führt der Philips 40PFL5507K die Top 5 an. Dicht auf den Fersen ist ihm nur der zweitplatzierte, aber rund 200 Euro teurere Sony KDL-40HX755. Die Geräte von Samsung, Toshiba und noch einmal Sony liegen mit mindestens 20 Testpunkten weniger deutlich hinter dem Philips.

Bei der 5000er-Serie verzichtet Philips auf edle Gehäusematerialien sowie Ambilight und Local Dimming. Das ändert nichts am Gesamturteil: Der Philips überzeugt durch sehr gute Werte in der Bedienung und Verarbeitung sowie exzellente Ergebnisse in puncto Ausstattung, Bild- und Klangqualität und sichert sich so den ersten Platz unter den Top 5.

Auffällig ist das tiefe und ausgewogene Schwarz, durch welches Clouding Lichtstrahlen aus den Bildecken im Gegensatz zum zweitplatzierten TV nicht ins Auge fallen. Während der Sony zwar heller strahlt, macht sich der bestechende Schwarzwert des Philips' vor allem bei Cinema-Scope-Filmen vorteilhaft bemerkbar. Das mattierte Display fällt ebenfalls positiv auf, da es Spiegelungen vermeidet. Der nicht ganz perfekte Farbraum sorgt für Punktabzug. Das gute Zusammenspiel der vielen Bildverbesserer und die sehr gut arbeitende Bewegungsglättung überzeugen hingegen auf ganzer Linie.

Große Umfrage: Über die Zukunft von Smart TV

In Sachen Netzwerk-basierte Dienste liefert Philips nicht nur bewährte, sondern mit der Weiterentwicklung zu Smart TV Plus auch noch bessere Qualität: die Web-Oberfläche ist schneller, schicker und bietet mehr Inhalte als zuvor. Eine Skype-App fehlt allerdings. Die USB-Buchsen sorgen für problemlosen Anschluss von Medienfestplatten, Web-Streaming-Speicher oder Tastaturen. Für unter 600 Euro liefert der Philips 40PFL5507K derzeit mit Abstand das beste Zusammenspiel aus überragender Bildqualität, exzellentem Sound und attraktivem Netzwerk-Angebot

Alternative: Samsung UE40C6200

Testwertung: sehr gut (703 von 906 Punkten)
Preis: ab 553 Euro

Samsung UE40C6200
Gesamtwertung: sehr gut 78 %
Preis/Leistung: sehr gut
  • +guter Kontrast
  • +liest viele Dateiformate
  • +Dreifach-Tuner
  • -leichtes Grieseln in knalligen Farben

Der Samsung UE40C6200 hat es auf Platz 3 des Siegertreppchens geschafft. Für Punktverlust im Vergleich mit den Plätzen 1 und 2 sorgt die immer noch sehr gute, aber nicht ganz so starke Bildqualität. Dafür liegt das 40-Zoll-Gerät von Samsung in den Bereichen Bedienung und Verarbeitung vor allen vier Mitstreitern.

Dünne, elegante Displays sind das Markenzeichen der Samsung-TVs. Der UE40C6200 liefert auf dem Ultra Clean Panel gute Bildqualität mit scharf umgrenzten Konturen und frischen Farben. Allerdings wurden bei knalligem Rot und zu geringem Abstand Bewegungen ausgemacht, wo keine waren. Die Technologie "100Hz Motion Plus" sorgt für ein scharfes Bild und verhindert ein Ruckeln im Filmmodus, allerdings traten im Test Artefakte auf. Im Bereich Klangqualität liegt der Samsung nur knapp hinter dem Testsieger von Philips, aber deutlich vor dem zweitplatzierten Sony.

Besonders überzeugen kann der Samsung mit der intuitiven Bedienung durch ein logisch aufgebautes Bildmenü. Dank Triple-Tuner, CI-Plus-Einschub sowie USB- und Netzwerk-Buchse zeigt sich das Gerät extrem anschlussfreudig. Alle gängigen Dateiformate werden abgespielt, zudem arbeitet der Samsung nicht nur als Media-Player, sondern auch als Media-Renderer. Besonders positiv fiel im Test der flotte Foto-Browser auf, der über eine schnelle Zoom-Funktion verfügt.

Bestenliste: LCD-Fernseher 40 Zoll/102 cm

Wer beim Kauf vor allem auf schickes Design, tollen Klang und intuitive Bedienung achtet und darauf Wert legt, dass das Anschauen eigener Fotos auf dem TV-Gerät Spaß macht, ist mit dem Samsung UE40C6200 gut beraten.

Preis-Leistungs-Tipp: Toshiba 40TL963G

Testwertung: sehr gut (683 von 906 Punkten)
Preis: ab 449 Euro 

Toshiba 40TL963G
Gesamtwertung: sehr gut 75%
Preis/Leistung: gut
  • +hübsches Design
  • +geringer Stromverbrauch
  • +brillantes Bild
  • -Fehler in der Grünlinearität
  • -unsauber in dunklen Szenen

Mit besonders ansprechendem Design überraschen die neuen Toshiba-TVs: Statt eines LCD-Panels aus koreanischer Fertigung setzt auch der Toshiba 40TL963G auf einen elegant schmalen Rahmen. Positiv fiel im Test zudem der neue Triple-Tuner mit CI-Plus-Schacht auf, der die über 2.000 Satellitensender automatisch sortierte.

Der Toshiba liefert ein brillantes Bild, allerdings stören Fehler in der Grünlinearität im Test der Zwischenfarben deutlich. Mit der Abgleichoption Colormaster können die Grundfarben kalibriert werden. Zudem wird bei dunklen Szenen die Farbechtheit nicht optimal umgesetzt. Die Kino-Voreinstellungen "Hollywood 1" und "Hollywood 2" für Tag und Nacht machen ein schnelles Herunterfahren des lichtstarken Displays möglich. Eine sinnvolle Funktion, da abends ansonsten der Schwarzwert leidet.

Mehr lesen

Das Smart-TV-Angebot von Toshiba überzeugt mit guten, neuen Apps. Filmfans können sich zudem über den Einsatz des neuartigen Programmführers "Rovi Media Guide" als EPG freuen (verfügbar bei Netzwerk-Zugriff), der vertiefende Informationen zu Programminhalten und Darstellern liefert und eine erweiterte Suche ermöglicht.

Mit ca. 449 Euro ist der Toshiba im Vergleich zu den Sony-Geräten ein Preisknaller, vor allem zu dem doppelt so teuren und etwas schlechter bewerteten Sony KDL-40EX705. Die Geräte von Philips und Samsung bieten allerdings derzeit mehr Qualität für nur geringfügig höhere Preise.

 
x