Menü

Kaufberatung Top 10: Die besten Soundbars

Soundbars brauchen weder viel Platz noch viele Kabel und versprechen trotzdem raumfüllenden 5.1- oder sogar 7.1-Heimkinosound. Wir stellen Ihnen die Top 10 der Klangriegel vor.
B&W Panorama 2 © Hersteller/Archiv

Optisch passen die schlanken Soundbars gut zum Design von Flachbildfernsehern, und gerade für kleine Wohnzimmer bieten sie sich an, da sie in nur einem Gerät die vielen Boxen für echte Mehrkanalsysteme vereinen. Dass sie an deren Effektstärke nicht ganz herankommen, sei schon vorweg erwähnt. Dennoch bieten die Soundbars einen durchaus überzeugendem Sound, der das Heimkinoerlebnis deutlich aufwertet.

Die Kontrahenten

Soundbars bieten Mehrkanalsound in einem Gerät, meist jedoch unterstützt von einem externen Subwoofer. Ein Hersteller unter den Top 10 integriert jedoch auch den Tieftöner in das schmale Gerät: Beim Zweitplatzierten, dem Canton DM 90.2 kommt selbst der Bass direkt aus dem Soundriegel. Kein Nachteil, wie sich im Test zeigt. Der Soundbar auf Platz 4 verzichtet ganz auf einen Subwoofer: Hersteller B&W liefert damit eine aufs Wesentliche reduzierte Klangaufrüstung für TV-Geräte und kann damit durchaus punkten.

Kaufberatung: Zehn Soundbars im Vergleichstest

Mehr lesen

Echten 7.1-Heimkinosound zaubert der Sound Projector von Loewe. Das gelingt ihm laut Hersteller durch insgesamt 42 integrierte Lautsprecher. Auf Platz 3 schafft es dieser Soundbar aber vor allem wegen seines schicken Designs.

Die Preisspanne: Den besten Klang liefert nicht der teuerste Soundbar

Mit Straßenpreisen von etwa 890 bis knapp 2.699 Euro liegen die Soundbars recht weit auseinander. Das Überraschende: Der Testsieger von B&W, der Panorama 2, der mit einem Preis von 2.000 Euro gleichzeitig eines der teuersten Geräte im Vergleich ist, kann das Klangduell nicht für sich entscheiden. Der zweitplatzierte Soundbar von Canton macht das Rennen und kann mit 376 zu 374 Punkten im Test für sich werben. Und das, obwohl er mit 899 Euro deutlich günstiger ist als der Konkurrent.

In der Galerie finden Sie die besten Soundbars für Ihr Heimkino.

Testsieger: B&W Panorama 2

Testwertung: sehr gut (669 von 840 Punkten)
Preis:
ab 1.999 Euro

Canton DM 90.2
Gesamtwertung: sehr gut 79 %
Preis/Leistung: überragend
  • +tonal sehr gut
  • +sauberes Rundstrahlverhalten
  • +klasse Bass
  • -Maximalpegel etwas begrenzt

Mit dem Testsieger B&W Panorama 2 setzt die britische Traditionsmarke auf die einzigartige Mischung aus Spitzentechnologie und anspruchsvollem Design. Und endlich besitzt der Soundbar auch HDMI-Eingänge, womit er seiner Rolle als Zentrale des AV-Systems gerecht wird. Das On-Screen-Menü sorgt für zusätzlichen Nutzerkomfort.

Im Vergleich zum Vorgängermodell wurde der B&W Panorama 2 tiefer abgestimmt, wodurch der maximal erzielbare Pegel von 102,5 auf 99,5 gesunken ist. Die untere Grenzfrequenz liegt bei 27 Hz, was einen sehr respektablen Wert für einen Soundbar mit integriertem Subwoofer darstellt.

Das Hörerlebnis ist überwältigend: Musik erklingt in maximal realistischen Klangfarben, Filmsounds überzeugen vollends und lassen den Zuschauer mit verblüffenden Schallereignissen in der Handlung versinken. Der B&W Panorama 2 hat mit 1.999 Euro einen stolzen Preis, den das besondere Klangerlebnis jedoch locker wettmacht.

Preis-Leistungs-Tipp: Canton DM 90.2

Testwertung: sehr gut (662 von 840 Punkten)
Preis:
ab 899 Euro

Teufel Cinebar 51 THX
Testurteil sehr gut 76%
Preis/Leistung sehr gut
  • +Pegelfestigkeit
  • +Sprachverständlichkeit
  • +guter Surround-Sound
  • -außerhalb der Achse weniger breite Bühnendarstellung

Bestnoten beim Klang erzielt der Canton DM 90.2 . Mit nur je elf Zentimetern Koaxial-Chassis rechts und links möchte man zunächst glauben, dass dies kaum genügend Membranfläche sein kann. Doch die von Canton entwickelte Wave-Sicke verschafft dem Bass-Chassis einen deutlich höheren linearen Hub als andere Geräte dieser Größe vorweisen können und sorgt so für einen überzeugenden Klang. Vier digitale und zwei analoge Eingänge sorgen für ausreichend Anschlussmöglichkeiten.

Über die Fernbedienung hat der Nutzer zudem Zugriff auf Einstellungen wie Bass- und Höhendosis, Equalizer und Subwoofer. Die Signalverarbeitung SRS Tru Surround XT sorgt dabei für beeindruckend realistische Klangergebnisse. Das Preis-Leistungs-Verhältnis dieses Soundbars ist somit schlicht überragend.

 
x